STARTSEITE
AKTUELLES
TERMINE
LIVE-PROJEKTE
ÜBER UNS
AUDIO
VIDEO
FOTOS
LYRICS | NOTEN
DOWNLOADS
PRESSE
NEWSLETTER
GÄSTEBUCH
SHOP/KONTAKT
      
 


Pressestimmen


Mottenlicht / CD-Rezensionen

Weitere Artikel:

Mellow Melange: Auftrittskritiken || CD-Rezensionen
Mellow Melange Trio: Auftrittskritiken || CD-Rezensionen
Orient Express: Auftrittskritiken || CD-Rezensionen
Mottenlicht: Auftrittskritiken || CD-Rezensionen
An Luna: Auftrittskritiken || CD-Rezensionen

Suche nach Stichwort:  




Rezension des Hörbuch "Mottenlicht"

echthoerbuch.de

Antje Wagner entführt den Hörer in "Mottenlicht" in eine geheime Welt, in die Welt, in der Liebe und Leben sehr eng verbunden ist mit Gewalt, Haß und düsteren Bedrohungen. Ich verstand zum ersten mal, wie sehr der Haß zu einer Person auch die eventuell vorhandene Liebe hervortreten lassen kann.
Wenn es aber ein besonderes Element in diesem Hörbuch gibt, dann ist dies die Musik. Die Texte wurden komplett mit passenden Musikstücken von Ingo Höricht und Michael Berger unterlegt. Im Gegensatz zu vielen anderen Mischungen aus Text und Musik wurde aber nicht nur auf die Untermalung der Texte geachtet, die Stücke wurden so sorgfältig komponiert, dass man die komplette CD auch ohne die Texte, also nur die Musik, anhören könnte. Vor allem fällt auf, dass nicht eine Melodie immer und immer wieder in verschiedenen Facetten aufgekocht wurde, sondern dass wirklich eine komplette CD mit ständig variierender, passender Musik vorliegt.
Doch die Stimmung alleine ist nicht das einzig wichtige Kriterium auf einem Hörbuch mir Musik. Natürlich müssen die Texte das Niveau auch widerspiegeln, welches die Produktion besitzt. Es sind drei Kurzgeschichten von Frau Wagner enthalten. Ein recht kurzer Text über Liebe, Eifersucht und sich daraus zumindest im Kopf entwickelnder Gewalt. Ein kleines Zeichen für die liebevolle Umsetzung der Texte durch die Musiker ist, dass dieser Text in zwei Versionen vorliegt, mit zwei verschiedenen unterlegten Musikstücken.
Darauf folgt ein recht langer Text, in welchem ein Kind eine faszinierende Haßliebe zu Insekten entwickelt. Mit der Zeit zeichnet sich ein düsteres Geheimnis an. Kafka lässt grüßen! Dieser Text ist geprägt durch Andeutungen und Gleichnissen. Er ist eine Gradwanderung zwischen Tiefgang, welcher durchdacht und erforscht sein möchte und einer spektakulären aber ein wenig oberflächlichen Erzählung. Meiner Ansicht nach ist die Gradwanderung gelungen, und eine faszinierende Erzählung dabei heraus gekommen, welche zum Grübeln veranlasst, aber strenge Literaten könnten manche Stelle zu plakativ empfinden.
Die letzte Erzählung widmet sich einer Form der Liebe, welche sehr mit Gewalt verbunden ist. Das Niveau wechselt ständig von ganz ok bis hoch faszinierend. Einzelne Stellen wirken nicht besonders stark, andere sehr. Aber insgesamt überzeugend und dürfte die meisten Hörer in eine ganz neue Welt entführen.
Auf dem Hörbuch ist kein extra Vermerk, aber die Vermutung liegt nahe, dass Antje Wagner die Texte auch selbst spricht. Autorenlesungen sind häufig nicht sehr überzeugend, da diese eben einfach nicht gelernt haben, Texte zu lesen. Aber Frau Wagner klingt äußerst überzeugend und professionell. Einzig in zwei direkten Dialogen, welche sie in der letzten Erzählung vorträgt, ist jeweils ein kleiner Hakler vorhanden.




HÖRBUCH Antje Wagner: Mottenlicht

Escape

Drei Geschichten aus dem gleichnamigen 2003 erschienenen Erzählband hat Antje Wagner in diesem Hörbuch vertont. Diese Geschichten handeln von der Liebe und dem Überleben. Es geht um Schmerz und darum, Wege zu finden, diesen zu überstehen oder eine Liebe doch noch zu einem guten Ende zu bringen. So führt die eine Geschichte über berechnende Umwege zu einem glücklichen (?) Ende, während es bei der zweiten eher um die Flucht in eine Parallelwelt geht, um zu überleben. Die dritte schließlich beschreibt eine Liebe, unmöglich scheint und nur in einem Spannungsfeld aus Bewahrung und Zerstörung bestehen kann - bis diese Spannung doch zusammenbricht.
Die dicht und messerscharf geschriebenen Erzählungen werden durch die feste, klare Stimme von Antje Wagner sowie den begleitenden Musikern (Klavier, Violine, Viola) in ihrer Stimmung interpretiert und unterstrichen. Einzelne Episoden gewinnen so in ihrer Leichtigkeit, viele Passagen erhalten vor allem durch die zermürbenden, verstörenden Qualitäten an Intensität und ziehen uns in ihren Bann.
Antje Wagner: Mottenlicht. Eine musikalisch-literarische Gratwanderung.
Antje Wagner (Text), Ingo Höricht und Michael Berger (Musik). Guanako Audio 006, 79 Minuten, Euro 17,00



Metamorphose im Mottenlicht

Westdeutsche Zeitung

"Das Wuppertaler Guanako-Label hat ein Hörbuch mit Erzählungen von Antje Wagner herausgebracht.

Wuppertal. Bei Kafka findet sich eines Morgens der Handelsreisende Gregor Samsa in einen Käfer verwandelt. In Antje Wagners Erzählung "Mottenlicht" gerät die zwölfjährige Lena in den Bann der Insektenwelt, ihre Metamorphose findet allerdings im Kopf statt und entfremdet das Mädchen nach und nach von seiner Umwelt.
Diese und zwei weitere Erzählungen Wagners sind jetzt beim Wuppertaler Guanako-Label als kunstvoll aufgemachtes Hörbuch erschienen. Die Autorin liest ihre Texte mit trügerisch sanfter Stimme: Das faszinierende Grauen schleicht sich unbemerkt an.

Mit Ingo Höricht (Violine) und Michael Berger (Klavier) hat sie zwei Musiker an der Seite, die, ausgehend von Stimmung, Sprachmelodie und Metaphorik, eine Klangebene beisteuern, die zwischen den Stilen irrlichtert.

In "Mottenlicht" ist es das Sirren, Flattern und Brummen der Falter, Mücken und Fliegen, das die improvisatorisch freie, oft geräuschhafte Musik spiegelt so spröde, dunkel und schön wie viele Textbilder, die den Rückzug des Kindes aus der rationalen Welt nachzeichnen, während es den Mitmenschen fremd und unheimlich wird: "Wer sie ansah, war berührt von ihr, wie von einer verödeten Gegend."

Einen so suggestiven Sog in Richtung schwer benennbarer Abgründe entwickeln die anderen beiden Erzählungen nicht, doch auch sie öffnen Falltüren im Alltagsleben. Der elliptische, von Wiederholungen, Spiegelungen und Sprachrhythmus getragene Text "Eisblumen" eröffnet und schließt die CD in zwei unterschiedlichen Versionen, einmal mit einer an und abschwellenden, impressionistischen Musik, am Ende in sanft durchgängigem Fließen, das dem sprachlich reduzierten Eifersuchts-Text eine deutlich hellere Färbung gibt.

Die Hass-Liebe-Geschichte "Gratwanderung" schließlich ist beinahe traditionell erzählt, trotz einzelner surrealer Bilder. Konsequent stehen Text und auskomponierte Musikblöcke klar nebeneinander. Insgesamt wird so aus "Mottenlicht" ein stilles, aber umso intensiveres, ja verstörendes Hörerlebnis.

"Mottenlicht" gibt es zum Preis von 17 Euro bei Guanako. Mehr Infos: www.guanako.de

20.04.06
Von Sebastian Pantel"



Hörbuch Tipp

Tip Berlin

Mit psychologischer Sensibilität und hohem dramaturgischen Geschick entwickelt Antje Wagner drei Schauergeschichten der Gegenwart. Besonders bedrohlich gelingt ihr die Titelgeschichte "Mottenlicht": Ebenso mysteriös wie eindringlich verfolgt die zwölfjährige Lena, die kaum mehr isst noch schläft, ihr Interesse an Motten und anderen Insekten, offenbar ihr Ausdruck verdrängter Verletzungen. Das jedenfalls schwingt eine Zeitlang im subtilen Subtext mit, dessen Abgründe von der atmosphärisch gleichermaßen düsteren kammermusikalischen Begleitung perfekt unterstützt werden. Die verstörende Ungewissheit erweist sich als eskapistische Schizophrenie in Folge sexuellen Mißbrauchs.
Die Ich-Erzählerin der "Gratwanderung" steigert ihre Liebe zu einer jungen Prostituierten in ein vorhersehbares Fiasko, zwei Variationen der melancholischen Eifersuchtsepisode "Eisblumen" runden dieses außergewöhnliche Hörbuch ab.
Kai Schmidt

Antje Wagner "Mottenlicht".
musikalische Lesung, Guanako Audio,
1 CD, 79 Min, 17 Euro



Mottenlicht – Eine musikalisch-literarische Gratwanderung

aviva online-magazin für Frauen www.aviva-berlin.de

Bislang kannte man Antje Wagner nur als Literatin. Jetzt verbindet sie ihre Texte mit Musik, und das entspannt sowohl Augen als auch Ohren. Ihr gelingt dadurch eine weitere künstlerische Ausdrucksform, die zu den Texten die tiefe Sinnlichkeit der Musik hinzufügt.
Zurücklehnen, Augen schließen, loslassen- Antje Wagners Stimme legt sich wie ein Seidentuch über Geist, Körper und Seele! Das ganze Zimmer ist voll von Samt. "Die Vorhänge tanzen im Rausch." Es ist wie die musikalische Untermalung eines Stummfilms, und eben ein solcher von Charlie Chaplin taucht vor dem inneren Auge auf. Doch statt des Textes unter den Bildern dringt nun Antje Wagners Stimme aus den Lautsprechern, und das tut unendlich gut!
"Mottenlicht" ist weder Hörbuch noch Hörspiel, sondern eine "musikalisch-literarische Gratwanderung". Der Titel ist zwar ein wenig gewagt, weil eine Gratwanderung ja auch immer die Möglichkeit des Absturzes birgt, hier aber jedoch ist keine Gefahr des Fallens gegeben.
Ganz im Gegenteil: Steigend ist das Gefühl beim Hören! Das alles wird getragen von Klavier und Geige, und vor allem aber von der Stimme Antje Wagners. Und, je nach der eigenen Befindlichkeit erdet das insgesamt ganz wunderbar, oder aber lässt Flügel wachsen. Auch wenn es bei allem textlich um "Liebesgeschichten, Leidenschaft, Eifersucht und dunkle Orte in unseren Köpfen" geht.
Wunderschön gestaltet ist auch das CD-Cover. Die Steintreppe vor morbidem Hintergrund drückt zum einen die Klarheit und Richtung - nämlich aufwärts steigend - des Inhalts aus, zum anderen die Zerbrechlichkeit und die Möglichkeit des Abstiegs und der Offenbarung "Schritt für Schritt düsterer Geheimnisse". Der textliche Inhalt wird manchmal gebrochen durch die musikalische Untermalung, aber niemals sprengt es die Emotionen (oder Evokationen) beim Hören!

AVIVA-Tipp: Die Musik erinnert an Stummfilme von Charlie Chaplin, und es entsteht dadurch eine radikale Brechung von Form und Inhalt. Diese CD ist also unbedingt hörenswert und außerdem sehenswert für das Kino im Kopf! Auch das selbständige Weiterlesen von Antje Wagner ist ein absolutes Muss!
Näheres zu "Mottenlicht" im Netz: www.guanako.de/Verlag.htm

Antje Wagner (Text)
Ingo Höricht und Michael Berger (Musik)
Mottenlicht – Eine musikalisch-literarische Gratwanderung
Label: Guanako Audio, VÖ: April 2006
ISBN 3-980-7289-7-8
1 CD im Digipac mit ausführlichem Booklet, Euro 18,-

Silvy Pommerenke



Bitte nicht löschen!






 
 
Letzte Aktualisierung:
Dezember 2016

Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Netscape und Firefox: STRG+D ]
© 2013 · steinweg.net